Banjul, ehemals Bathurst, wurde 1868 von englischen Kolonialherren gegründet. Die seit 1965 Hauptstadt Gambias liegt an der Mündung des Gambia Flusses an der Atlantikküste. Auf der Kreuzfahrtrund um Afrika wird Banjul gerne von den Reisenden besucht. In der Altstadt bezeugen noch viele Spuren die einstige Kolonialzeit. Sehenswürdigkeiten der Stadt sind das Nationalmuseum, die 35 m hohe Arch22, die 1996 zum Gedenken an den Staatsstreich 1994 errichtet wurde. Vom Triumphbogen Independence Drice, dem Wahrzeichen der Stadt, geniesst man eine herrliche Aussicht.