Bonaire ist die östlichste und zweitgrösste Insel (288 qkm, 10.390 Einwohner) der Niederländischen Antillen und das B der ABC-Inseln, zu denen auch Aruba und Curaçao zählen. Bonaire ist eine Bilderbuch-Tropeninsel mit kristallklarem Wasser, einer faszinierenden Unterwasserwelt und rosa Flamingos. Ein Paradies für Sonnenanbeter und Naturliebhaber, vor allem aber für Taucher und Schnorchler. Um die Insel tummeln sich nämlich Meeresschildkröten, Papageien- und Kaiserfische. Ausserdem gibt es Korallenriffe und versunkene Schiffe zu bestaunen. Die Landschaft ist flach und felsig und wegen des geringen Niederschlags recht trocken. Inselhauptstadt ist das malerische Kralendijk mit Hollandhäusern, einer Wasserpromenade und dem kleinem Markt.