Wenn Sie auf Ihrer Kreuzfahrt im Hafen von Fort-de-France einlaufen, werden Sie von den zauberhaften Gebäuden und einem herrlichen palmenumsäumten Strand empfangen. Die Hauptstadt bietet allerlei. Sehenswert ist zum Beispiel das Inselmuseum, vor dem die Statue der Kaiserin Josephine, der Ehefrau Napoleons, steht. Auf den täglichen Märkten werden die tropischen Früchte und andere, für das Land typische Waren verkauft. Ausserhalb der Stadt blühen überall Hibisken, Magnolien und Oleander, darüber fliegen Kolibris. Überall wird Zuckerrohr angebaut und zu Rum gebrannt. Sehenswert im Inselnorden der 1400 m hohe Vulkan Montagne Pelée, von dessen Explosion 1902 das Handelszentrum Saint-Pierre in wenigen Minuten komplett ausgelöscht wurde. Die Stadt wurde wieder aufgebaut. Im vulkanischen Museum wird darüber berichtet.