Ein Kreuzfahrt-Stopp auf Madeira ist etwas einmaliges. Die Blumeninsel ist vordergründig ein landschaftliches Erlebnis. Auf den über Jahrhunderte hinweg angelegten Terrassen wachsen ganzjährig Kartoffeln, Obst, Früchte und die berühmten Trauben für den Madeirawein. Wenn man in der Hauptstadt Funchal mit der Seilbahn nach Monte hinauffährt, kann man die Grabkapelle des letzten Habsburger Kaisers Karl I. - der hier 1922 im Exil verstarb - besichtigen. Ausser dem Festa da Flor (Blumenfest) und dem Festa di Vinho (Weinfest) hat die Stadt auch in sportlicher Hinsicht einiges zubieten.