„The Big Easy“ nennen die Amerikaner New Orleans – und das nicht zu Unrecht, denn Lebensfreude und Leichtigkeit wird in dieser Stadt in den Südstaaten der USA gross geschrieben. Alles wird ein bisschen leichter genommen und die lange Geschichte der Stadt und die besondere Atmosphäre zeigt, dass hier alles etwas anders ist als im Rest des Landes.

Bekannt ist New Orleans für die historische Altstadt, dem „French Quarter“. Hier befinden sich zahlreiche Gebäude im spanischen und französischen Kolonialstil.

Unzählige berühmte Musiker haben ihre Karriere hier gestartet, New Orleans zählt nicht umsonst als Wiege der Jazz und Rhythm & Blues Musik. Das ganze Jahr über finden immer wieder Musikfestivals statt, an denen Sie den besten Jazz Musikern der Welt zuhören können.

Nicht verpassen sollten Sie die Kreolische Küche, die ihren Ursprung in New Orleans hat. Ob Jambalaya oder Gumbo – die typischen kreolischen Gerichte sind hier jedoch eher europäisch geprägt und im Gegensatz zur Cajun Küche auch nicht ganz so deftig und rustikal.

Ein jährliches Highlight ist das berühmte Mardi Gras, der Karneval in New Orleans. „Let the good times roll“ ist das Motto am „Fetten Dienstag“ und das French Quarter verwandelt sich hier in die grösste Partymeile des Kontinents. 2005 wurden weite Teile der Stadt durch den Hurrikan Katrina zerstört - Ausmasse dieser Katastrophe sind leider noch immer sichtbar. Doch haben die Bewohner der Stadt ihre ganz eigenen Schutzgeister - New Orleans ist die Hochburg des Voodoo Kults. Angst vor den gruseligen Puppen hat jedoch niemand, im Gegenteil, die Puppen sollen Glück und Erfolg bescheren. Handleserei, okkulte Riten, Liebeszauber und dunkle Magie: An wohl kaum einem Ort in den USA gibt es eine ähnlich hohe Dienstleistungsdichte wie im French Quarter.

Kommen Sie nach New Orleans und entdecken Sie den ganz besonderen Zauber dieser aussergewöhnlichen Stadt!