Die vietnamesische Küstenstadt Nha Trang, ist mit ihren weissen, palmengesäumten Sandstränden und dem klarem Wasser eine Idylle zum Baden, Tauchen oder Schnorcheln. Neben Sehenswürdigkeiten wie die im französisch-gotischem Stil erbaute Kathedrale, dem Tempel und einer skurrilen Felsformation, die die Einheimischen als „Fussstapfen Buddhas“ bezeichnen, finden sich in Nha Trang zahlreiche Restaurants, Cafés, Kneipen und Diskotheken. Wer Kultur mag, dem empfiehlt sich eine Bootsfahrt zu den vorgelagerten Inseln - hier sieht man die Cham-Türme von Po Nagar und von Po Klong, die auf einem Hügel am Ufer stehen.