Die grösste und wichtigste Insel des Ryukyu-Archipels und südlichste Präfektur Japans, Okinawa zieht jährlich über zwei Millionen Urlauber an. Das subtropische Klima und die Schönheit der Insel machen Okinawa zu einem Urlaubsparadies. Bis zum Ende des 19. Jahrhunderts galt der Archipel als unabhängiges Königreich. Das zeigt sich noch heute in der - zur japanischen Hauptinsel doch sehr unterschiedlichen - Kultur und Architektur. Sehenswert sind die Stadt Naha mit der Surijo Burg, die Gyokusendo-Höhle, die Insel Taketomi, die von einem Atoll umgeben ist, sowie der amerikanische Stützpunkt, der beinahe ein Fünftel der Insel ausmacht.