Palma de Mallorca - Mallorcas Hauptstadt am Mittelmeer-Strand

Das herrliche Kreuzfahrtziel Palma de Mallorca liegt an der Westküste der Baleareninsel - zwischen dem traumhaft schönen Gebirge der Serra de Tramuntana und zehn Kilometern Sandstrand der Platja de Palma. Weithin sichtbar erhebt sich die gotische Kathedrale La Seu prachtvoll über die Altstadt mit ihren verwinkelten Gässchen. Mallorcas Hauptstadt ist häufig nicht nur ein beliebtes Ziel auf Mittelmeer-Kreuzfahrten. Viele Kreuzfahrten ins westlichen Mittelmeer werden ab Palma de Mallorca als Startpunkt angeboten. Wer hier am Flughafen Aeroport de Son Sant Joan landet, hat oft eine festes Bild im Kopf. Wer es jedoch wagt, die Schönheit der Balearen-Metropole abseits des Massentourimus zu entdecken, wird reich belohnt.

Palma de Mallorca: Lage und Fakten

Im Jahr 123 v. Chr. eroberte der römische Konsul Quintus Caecilius Metellus mit seiner Flotte die seit 5000 v. Chr. von der Talayot-Kultur besiedelte Insel Mallorca und gründete die Stadt Palma unter dem Namen Palmaria Palmensis. Mallorcas Hauptstadt liegt im Westen der Insel an der Bucht von Palma. Mit knapp 400.000 Einwohnern ist sie die bevölkerungsreichste Stadt der Baleareninsel. Mit einem jährlichen Bevölkerungswachstum von 2,5 % wächst Palma überdurchschnittlich schnell. "Schuld" sind die vielen Aus- und Einsteiger, die das milde Klima und die Schönheit der Balearen-Insel dauerhaft in Mallorcas Hauptstadt lockt.

Port de Palma - Kreuzfahrthafen im Zentrum der Stadt

Durch Deiche vom offenen Mittelmeer abgeschirmt, bietet der Port de Palma seit der Zeit der maurischen Herrschaft geschützte Anlegestellen für Schiffe und Boote. Er war im Mittelalter bereits ein bedeutender Welthafen. Die kleine Bucht Cala de Porto Pí im Südwesten des Port de Palma ist der älteste erhaltene Teil des Hafens. Ihre Einfahrt ist von zwei Türmen flankiert, einem Leuchtturm und dem Torre de Pareires mit Fundamenten aus römischer Zeit. Im Westen des Hafens liegt die Moll de Ponent, die Anlegestelle für Kreuzfahrtschiffe. Sie wurde 2012 um 380 Meter verlängert, seitdem können fünf statt vorher drei Kreuzfahrtschiffe über 300 Meter Länge hier anlegen. Auf der südöstlichen Seite der Cala de Porto Pí ragt die Landzunge Dic del Oest weit ins Meer und bietet weitere Anlegestellen für Kreuzfahrtschiffe. Auf der Fussgängerpromenade Passeig Maritim entlang der Bucht von Palma kann man die Stadt vom Hafen aus kennenlernen. Die Bar Port Pesquer mit Terrasse am Innenhafen und zahlreiche weitere Bars und Restaurants laden längs des Passeigs zu einer Rast am Wasser ein.

Besonders sehenswert auf Kreuzfahrten nach Palma de Mallorca

Ein grosses Highlight ist die gotische Kathedrale La Seu im Süden der Altstadt nahe des Hafens. Daneben warten in der Altstadt noch 31 überwiegend gotische Kirchen wie die Basilika Sant Francesc und die Kirche Santa Eulàlia. Nahe der Kathedrale liegt der Palast, in dem der König von Spanien bei Besuchen auf den Balearen residiert. Die Altstadt gruppiert sich in malerischen engen Gassen, manche nur über Treppen miteinander verbunden, um die Plaça Major. Stilistisch sind die Häuser im Gassengewirr eine Mischung aus spanisch-katalanischen und arabischen Einflüssen. Im Südwesten erhebt sich ausserhalb der Altstadt die mittelalterliche Burganlage Castell de Bellver über dem Hafen. Das prachtvolle Llitja-Viertel an der Hafenseite und das Joan Miró-Museum im Vorort Cala Major sind ebenfalls lohnende Ziele. Auf den Ausflügen an die spektakuläre Nordküste und in die Tramuntana-Berge zählen die Kartause von Valldemossa, die Stadt Sóller und das malerische Dorf Fornalutx zu den Höhepunkten auf Mittelmeer-Kreuzfahrt zu den Balearen.