Bis 1975 gehörte der aus 15 Inseln bestehende Archipel zu Portugal. Die von Kreuzfahrt-Schiffen angefahrene Insel São Tiago mit der Hauptstadt Praia ist Hauptinsel. Sie ist zugleich auch die afrikanischste Insel des Archipels. Interessant ist ein Ausflug mit einem Sammeltaxi nach Assomada, wo zweimal wöchentlich ein riesiger afrikanischer Markt, der Sucupira stattfindet. Drumherum gibt es einige Bars und Restaurants, die mit der leckeren kapverdischen Küche locken. Abends wird die typische Musik gespielt und gelebt. Im nahegelegenen Cidade Velha besichtigt man historische Gebäude. Unbeschreiblich schön sind Flora und Fauna. Und natürlich gibt es jede Menge Möglichkeiten für Wassersportfreunde: tauchen in der spannenden Unterwasserwelt, schwimmen und surfen.