Weit im Süden des argentinischen Festlands liegt die Hauptstadt der Provinz Santa Cruz Rio Gallegos mit ca. 80.000 Einwohnern. Der Fluss Rio Gallegos mündet, bevor er in den Atlantik fliesst in ein grosses Bassin, das Ria Gallegos genannt wird. Einst lebte die Stadt, deren Gründungsdatum nicht bekannt ist, vom Schafshandel, heute sind Erdölindustrie und Tourismus die wichtigsten Einkommensquellen. Viele Kreuzfahrtschiffe halten im Hafen von Rio Gallegos, um einen Ausflug zum nahen Nationalpark Los Glaciares zu unternehmen. Ausserdem liegt nur 80 Kilometer entfernt, nahe der chilenischen Grenze, ein kristallblauer Vulkansee: die Laguna Azul. Nur 120 Kilometer südöstlich vom Kreuzfahrt-Hafen Rio Gallegos ist auf Kreuzfahrten der südlichste Punkt des argentinischen Festlands zu finden: Cabo Virgenes, wo 1520 Ferdinand Magellan landete und heute Magellan-Pinguin-Kolonien nisten.